Fallbeispiel R.E.S.E.T. Kieferbalance im Oktober 2011

Zu meiner 1. Kieferbalance kam eine 40jährige Frau, die seit 13 Jahren Probleme mit ihrem Kiefer hatte.
Sie war nicht fähig ihren Mund richtig zu öffnen. Wenn sie ihren Mund öffnen wollte, bereitete ihr das große Schmerzen beidseitig im Kiefergelenk.
Zahnarztbesuche stellten sich als sehr schwierig dar. Allein das Gähnen verursachte ihr schon Schmerzen im Kiefergelenk.
Sie konnte schon lange nicht mehr Brötchen zum Frühstück verzehren. Durch diese Blockierung des Kiefergelenks hatte sie also auch massive Kaubeschwerden.

Im Vorgespräch stellte sich heraus, dass sie vor ihrem 27. Lebensjahr 4 verschiedene „kleine“ Unfälle hatte, die meines Erachtens teilweise oder der Grund für diese Art von Blockierung des Kiefergelenks sein konnten. Diese Unfälle hatten immer etwas mit ihrem Kopf zu tun!
Mehrere Arztbesuche und Krankengymnastik in den 13 Jahren erbrachten nicht den Erfolg, den sie sich erhoffte.

Direkt nach der Kieferbalance fühlte sie Erleichterung der Schmerzen beim Öffnen des Mundes im Kiefergelenk. Nach 2 Wochen konnte sie den Mund wieder richtig öffnen und herzhaft ohne Schmerzen gähnen – das Kauen wurde auch stetig besser. Nach 3 Wochen konnte sie das ersehnte Brötchen wieder ohne Schmerzen kauen.
Der Mund ließ sich durch die Kieferbalance nach ganzen 13 Jahren wieder vollständig öffnen, ohne Schmerzen im Kiefergelenk und Kaubeschwerden.
Sie sagte später zu mir: „Du hast ein „kleines“ Wunder vollbracht!“
 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!